Angebote bei Krebs in der Familie

Eine Krebserkrankung trifft Menschen plötzlich und unerwartet. Im Onkologischen Zentrum legen wir daher für unsere Patient:innen besonderen Wert auf zeitnahe und leicht zugängliche psychosoziale Beratungsangebote, um Krisen und psychische Folgeerkrankungen verhindern oder rechtzeitig auffangen zu können. Hierzu wurde im varisano Klinikum Frankfurt Höchst über Jahre die Psychoonkologie, das FamilienInformationsZentrum (FIZ) und die Kunsttherapie etabliert.

Unser Projekt „Lichtblick Höchst“ basiert auf dem Wissen, dass neben den onkologisch erkrankten Patient:innen immer auch ihre Angehörigen stark belastet sind. Von dem Verdacht einer onkologischen Erkrankung an entstehen Fragen wie:

  • Wie erklären wir unseren Kindern, dass Mutter oder Vater krank ist oder warum nicht mehr alles ist wie vorher?
  • Welche Unterstützungsangebote gibt es für Kinder und Jugendliche bei Krebserkrankungen in der Familie?
  • Was hilft uns, wenn unsere Partnerschaft durch die Erkrankung leidet?
  • Was brauche ich als nahestehende Person, um mit den eigenen emotionalen Belastungen umgehen zu können?

Sicher fallen Ihnen noch weitere Fragen ein, die auftauchen können, wenn es um Krebserkrankungen im eigenen nahen Umfeld geht.

Mit „Lichtblick Höchst“ möchten wir betroffene Familien dabei begleiten, die entstehenden Belastungen zu verarbeiten und einen guten Umgang mit allen Aspekten der Erkrankung zu finden. Dafür erstellen wir nach Bedarf eigene Beratungsangebote für die großen und kleinen Angehörigen unserer Patient:innen.

Unser Ziel ist es, Sie in allen Phasen der Erkrankung möglichst an einem Ort nach ihren individuellen Bedürfnissen zu unterstützen.

Wenn Sie dazu weitere Informationen wünschen oder einen Termin vereinbaren möchten, können Sie sich gerne an uns wenden:

Lichtblick Höchst

Telefon: 069 3106-2847

E-Mail: lichtblick-hoechst@varisano.de 

Informationen zum Download: