Bei einem Schlaganfall zählt jede Sekunde, denn es geht darum, Folgeschäden zu verhindern und die Überlebenschance der Betroffenen zu erhöhen. Schlaganfall-Patient:innen sollten daher umgehend in einer auf ihre Behandlung spezialisierten Klinik versorgt werden. Die Chance auf eine vollständige Genesung erhöht sich mit jeder Minute, die eine Behandlung früher begonnen wird. Treten bei Ihnen oder Ihrem Gegenüber Symptome eines Schlaganfalls auf, zögern Sie also nicht und rufen Sie umgehend die 112.

In unserer zertifizierten überregionalen Stroke Unit (Schlaganfalleinheit) unseres Verbundes Kliniken Frankfurt-Main-Taunus kümmert sich ein Team aus unterschiedlichen Fachleuten allein am Standort Frankfurt-Höchst jährlich um 1.100 Schlaganfallpatient:innen – von der Akuttherapie, über die Diagnostik, bis hin zu frühen Reha-Maßnahmen und gegebenenfalls der Überleitung in die Anschluss­behandlung in einer spezialisierten Rehabilitationseinrichtung.

In unserer Stroke Unit werden akute Schlaganfälle durch einen Gefäßverschluss mittels Thrombolyse (Auflösen eines Blutgerinnsels durch Gabe eines Medikaments) und/oder durch Thrombektomie (mechanisch Wiedereröffnung eines Gefäßes mittels Katheter) behandelt.

Um das beste Ergebnis für unsere Patient:innen zu erreichen, arbeiten Neurolog:innen, Neuroradiolog:innen, Neurochirurg:innen, Pflegekräfte, Physio- und Ergotherapeut:innen sowie Logopäd:innen rund um die Uhr Hand in Hand zusammen. Zudem tauschen wir uns eng mit der Schlaganfalleinheit unseres Verbundpartners, des Krankenhauses Hofheim, aus.

Leitung
Prof. Dr. med. Thorsten Steiner MME

Kontakt:
Zuhal Bazarkaya
Telefon: 069 3106-2932
Fax: 069 3106-3747
E-Mail: neurologie@KlinikumFrankfurt.de

Unser Team

Ihr Weg zu uns

Im Fokus

Ausgezeichnete Qualität