Gemeinsam gegen den Lungenkrebs

Lungenkrebs gehört in Deutschland mit jährlich rund 45.000 Neuerkrankungen zur dritthäufigsten Krebserkrankung. Auch Nichtraucher:innen können von dieser gefährlichen Krebsart betroffen sein. Trotz ungünstiger Prognose, da Lungenkrebs schnell in andere Organe streut, ist bei frühzeitiger Diagnose eine Heilung möglich. 

In unserem Lungenkrebszentrum am varisano Klinikum Frankfurt Höchst bieten wir unseren Patient:innen eine umfassende Diagnostik, Therapie und Nachsorge. Gemeinsam mit unseren Expert:innen aus den Bereichen Thoraxchirurgie, Lungenheilkunde/Pneumologie, Onkologie, Strahlentherapie, Pathologie, Radiologie, Anästhesie erarbeiten wir für unsere an Lungenkrebs erkrankten Patient:innen bestmögliche und individuelle Behandlungsstrategien für eine umfassende Versorgung. Hierfür stehen fortschrittliche Operations- und Therapieverfahren ebenso bereit, wie ein gefächertes Angebot unterstützender Maßnahmen (u.a. Psychoonkologie, Seelsorge, Sozialdienst).

 

Unser gemeinsames Ziel ist es, durch eine ganzheitliche und interdisziplinäre Versorgung die Heilungschancen bzw. die Überlebensqualität von Lungenkrebspatient:innen langfristig zu verbessern. Dafür beraten die Spezialist:innen unseres varisano Lungenkrebszentrums in wöchentlichen Tumorkonferenzen über die individuelle Therapie unserer Patient:innen.

Gemeinsam analysieren wir die Vorgeschichte der Patient:innen, die vorliegenden Untersuchungsergebnisse und bringen jeweils unser Spezialwissen ein, um eine maßgeschneiderte Lösung für die einzelnen Behandlungsschritte zu erarbeiten.

Leitung Schwerpunkt Chirurgie
Prof. Dr. med. Matthias Schwarzbach

Leitung Schwerpunkt Pneumologie
Dr. med. Thomas Müller

Koordinierende Ärzte
Dr. med. Wolfgang Wild (Chirurgie)
Dr. med. Florian Wenger (Chirurgie)
Dr. med. Manfred Oestreicher (Pneumologische Onkologie)
Telefon: 069 3106-2437
E-Mail: chirurgie@varisano.de

 

Unser Team

Ihr Weg zu uns