Sozialberatung am Krankenhaus Hofheim

Manchmal verändert eine Krankheit das ganze Leben. In diesen Fällen sind die Sozialarbeiter:innen des Krankenhauses Hofheim die richtigen Ansprechpartner:innen für Fragen und Probleme, die sich während Ihres Klinikaufenthaltes für Ihre weitere Lebensführung ergeben. So ergänzen wir die ärztliche und pflegerische Versorgung im Krankenhaus Unsere Mitarbeiter:innen unterliegen der Schweigepflicht.

Mit Gesprächen und Informationen unterstützen wir Sie und helfen Ihnen so, Hürden und Veränderungen möglichst schnell zu überwinden.

Außerdem stellen wir Ihnen ein Netzwerk an Leistungen vor, die Ihnen helfen können, den Umgang mit Ihrer Krankheit und der neuen Lebenssituation zu erleichtern. Wir möchten Ihnen und Ihren Angehörigen Hilfe zur Selbsthilfe geben.

Konkret informieren wir Sie – je nach Ihrem individuellen Bedarf – über:

  • Maßnahmen der medizinischen Rehabilitation
  • Anschlussheilbehandlungen
  • Nachsorgemaßnahmen
  • Geriatrische Weiterbehandlung
  • Angebote zur häuslichen Versorgung und Pflege
  • Stationäre Pflege
  • Hospize
  • Sozialrechtliche Grundlagen (zum Beispiel Pflegeversicherungsgesetz, Schwerbehindertengesetz, Betreuungsrecht)
  • Möglichkeiten der wirtschaftlichen Sicherung
  • Vorsorgevollmacht  und Patientenverfügung
  • Beratungsstellen zu für Sie wichtigen Themen
  • Beratung zu und Vermittlung in gemeindepsychiatrische Angebote
  • Selbsthilfegruppen

So erreichen Sie uns:

Wenden Sie sich an die Pflegekräfte oder Ihre:n Arzt/Ärztin auf der Station. Diese leiten Ihren Wunsch nach einem Beratungsgespräch an uns weiter. Oder rufen Sie uns an und wir vereinbaren einen Termin. Wir sind dienstlich oft im Haus unterwegs, deshalb:

Sollte der Anrufbeantworter laufen, hinterlassen Sie uns bitte eine Nachricht. Wir rufen Sie innerhalb eines Werktages zurück.

Leitung:

Susanne Jost
Dipl. Sozialarbeiterin

Telefon: 06196 65-7130
E-Mail: susanne.jost@varisano.de

Alle Informationen rund um das Thema Entlassmanagement finden sie hier.