Astrid Eisenberg wird ab Jahresbeginn die neue Pflegedirektorin an den varisano Kliniken des Main-Taunus-Kreises sein.

Astrid Eisenberg ab Januar an der Spitze der Pflege in den varisano Kliniken des Main-Taunus-Kreises

erschienen am 28.12.2022 | Krankenhaus Bad Soden | Krankenhaus Hofheim

Astrid Eisenberg wird ab Jahresbeginn die neue Pflegedirektorin an den varisano Kliniken des Main-Taunus-Kreises sein. Sie wechselt Anfang Januar aus dem Herz-Jesu-Krankenhaus in Dernbach, wo sie 13 Jahre lang in dieser Funktion tätig war, in die Krankenhäuser Bad Soden und Hofheim. Eisenberg tritt die Nachfolge von Karsten Preissler an, der die Kliniken im Sommer verlassen hatte.

„Wir freuen uns sehr, Frau Eisenberg für die Leitung des Pflegebereichs, der für die Zukunft unserer Kliniken - aber auch unserer gesamten Gesellschaft - eine besondere Bedeutung spielen wird, gewonnen zu haben. Ihre hohe Expertise und langjährigen Erfahrung in der pflegerischen Führung werden uns stärken, dem Personalmangel entgegenzuwirken und Pflegende von der Arbeit in unseren Kliniken zu überzeugen“, beschreibt Klinikgeschäftsführer Stefan Schad die Erwartungen an die neue Pflegedirektorin.

Die Diplom-Pflegewirtin und gelernte Krankenschwester hatte bereits verschiedene Leitungsfunktionen – unter anderem als stellvertretende Pflegedirektorin im St. Marien- und St. Elisabethen-Krankenhaus in Frankfurt - inne. Aus Nordhessen stammend führte ihr Berufsweg in der Pflege die 56-Jährige bereits in den neunziger Jahren ins Rhein-Main-Gebiet: Neben Frankfurt waren Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen in Darmstadt und Bad Homburg ihre beruflichen Stationen.

„Ich freue mich auf die Gestaltungsmöglichkeiten, die ich in meiner neuen Position habe, um eine qualitativ hochwertige und zukunftsorientierte Pflege mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen weiterzuentwickeln“, erklärt Astrid Eisenberg mit Blick auf die neue berufliche Herausforderung.

In Personalführung, Personalentwicklung, Mitarbeitergewinnung, Pflegecontrolling, Prozessmanagement und der Begleitung von Digitalisierungsprojekten hat die gebürtige Kasselanerin umfassende Erfahrungen gesammelt. Darüber hinaus engagierte sie sich in der Ethikberatung und als Coach für Perspektivenentwicklung. Ein breites Know-how, das die neue Pflegedirektorin mitbringt und in den Krankenhäusern Bad Soden und Hofheim bestens einsetzen kann.